Unser Bürgerbegehren

Der Rat der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock hat in seiner Sitzung vom 19. März beschlossen, dass wegen der steigenden Flüchtlingszahlen im Ortsteil Liemke eine neue Flüchtlingsunterkunft entstehen soll. Diese Entscheidung ist nicht unumstritten, denn es gibt bei uns in der Stadt bessere Standorte – bei denen die geflüchteten Menschen zentraler und besser versorgt werden können.

Der ehemalige Campingplatz „In den Tannen“ wurde inzwischen von der Stadt gekauft. Im westlichen Teil, Nähe Föhrenweg, Pollhansfeld könnte jetzt eine zentrumsnahe Unterbringung der Geflüchteten erfolgen. Wir halten das im Sinne einer ernstgemeinten Integration für den richtigen Standort – der Ortsteil Liemke ist zu weit entfernt und bietet nicht die benötigte Infrastruktur.

Auf dem ehemaligen Campingplatz könnten die Menschen ihre Nahversorgung selbstständig erledigen. Das Rathaus, Einkaufsmöglichkeiten, die VHS, Deutschkurse, Jobcenter, Ärzte, Schulen und Kindergärten sind hier fußläufig erreichbar. Auch der Öffentliche Nahverkehr steht zur Verfügung!

Zusätzliche Kosten würden der Stadt dadurch nicht entstehen.
Bitte laden Sie sich hier unsere Unterschriftenliste herunter – sammeln Sie Unterschriften in Ihrer Nachbarschaft, wenn Sie auch der Meinung sind, dass die geflüchteten Menschen am neuen Standort „Campingplatz In den Tannen“ besser untergebracht und versorgt werden.

Wer darf unterschreiben? Alle deutschen Schloß Holte-Stukenbrocker (Hauptwohnung muss in der Stadt sein!), die das 16 (!) Lebensjahr vollendet haben! Stimmberechtigt sind auch EU-Mitglieder, die ihren ständigen Wohnsitz in Schloß Holte-Stukenbrock haben!

 

Download